oh oh oh: vielen liebsten dank!!!!

knapp ne woche später komm ich erst dazu mein resumée des vergangenen samstags zu spreaden. nun aber: liebe partypeople, liebe unterstützer_innen, liebe kritiker_innen!

ich mag mich bei euch allen aufs herzlichste für diesen berauschenden releasegig bedanken! ja ja, ich neige dazu die dinge euphorisch zu betrachten und das hat mir selten geschadet.

ich hatte wirklich eine unglaublich gute zeit in dieser nacht, weil ich - nachdem ich mich im vorfeld mit händen und füßen gegen eine eigene releaseparty gewehrt hatte - den bis dato wunderfullsten gig feiern durfte und es menschen in der crowd gab, die zuhörten, welche, die tanzten, welche, die sich überzeugen ließen, und alles das in einem raum.

ein gewaltiges merci zudem an:

- wölf, tapete, kai kani, refpolk, kobito, moe, majus und danda für den musikalischen und technischen schulterschluss am abend und aufm album selber

- die reclaim-feminism orga-menschen für die einladung und die fürsorge, die bierchen, das shirt und noch andere phänomene        

- de rainharrrd, anna, bronco, leiji, wojtek und bianca (die ganze welt soll es wissen: die stencilette vom cover basiert auf einem photo, das du zweitausendacht in der cassiopeia beim we b* girlz-gig geschossen  hast! shame on me, dass dies nicht auf der platte nachvollziehbar ist.) für eure beteiligung an quing

- den igel, weil er sich anderswo nicht wiedergefunden: dank dir!