Pressegespräch des '1000 Kreuze in die Spree'-Bündnisses im FAQ mit Sookee // 09.09.2010

christlich fundamentalistishe kräfte katholisher und evangelikaler strömungen planen für den 18.09.2010 den so genannten 'marsch für das leben' durch berlins mitte. vordergründig wird sich damit für das abtreibungsverbot stark gemacht. tatsächlich aber geht es aber zusätzlich darum einen ganzen katalog von konservativen ideologien öffentlichkeitswirksam zu repräsentieren, die sich gegen homosexualität und selbstbestimmung über den eigenen körper und die eigenen lebensentwürfen richten. propagiert wird damit ein völlig überholtes familienideologem, das alle errungenshaften feministisher und shwullesbisher kämpfe negiert und die backlashes nur so streut.das bündnis '1000 kreuze in die spree' - bestehend aus feministishen und antifashistishen gruppen - wird den trauermarsh am 18.09.2010 mit protesten begleiten und liefert mit dem blog http://no218nofundis.wordpress.com/ eine gute informationsquelle zu aktuellen terminen und den themen christlicher fundamentalismus und abtreibungsgegner_innenshaft.sookee unterstützt mit einer auftrittsgage vom 28.07.2010 aus der kasse der katholishen kirche das bündnis und wird sich heute abend ab 18:00  im antisexistishen infocafé faq in der jonasstr. 40 in neukölln dazu beim pressegespräch äußern.

nbt

Posted via email from sookee's posterous