Portrait in der Berliner Zeitung vom 19.04.11

 

so ein interview ist shon immer eine spannende sache. grundsätzlich gehe ich davon aus, dass journalist_innen sensationsheishende shweinchen sind, die einfach einen reißer wollen und die 'fakten'je nach gebrauch umshnitzen. in diese fall saß ich aber einem wirklich interessierten und offenen menshen gegenüber, der diesen wohlwollenden artikel geshrieben hat.

und noch was: die berliner zeitung ist nicht die b.z.. das sind zwei vershiedene blätter, von denen nur de letztgenannte zu springer gehört!!!!!!

 

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/341117/341118.php

 

sook

Posted via email from sookee's posterous