Female Focus Festival 2015 // 17.-19.07.2015

Grrrls to the front! – Das Female* Focus Festival!

Seit Jahrzehnten kämpft die deutsche Rap-Landschaft mit einem Phänomen, das Stigma und Manko zugleich ist: die geringe Beteiligung von Frauen. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Mittel dagegen auch. Drei Tage lang wollen wir bei dem Female* Focus Festival zusammen ausgelassen und respektvoll feiern, auf einem Podium die Gegenwart weiblicher* Sichtbarkeit im HipHop in die Zukunft überführen, in Workshops praktisches und technisches Wissen weiterreichen und bei einem großen Abschlussbrunch Netzwerke stärken.

Springstoff kümmert sich seit vielen Jahren um politisch motivierte Musik, Veranstaltungen mit guter Musik und vor allem um Frauen am Mikrofon.

In den vergangenen 10 Jahren hat es in Berlin fünf Female* HipHop-Festivals gegeben: Female Flava (2005), We B* Girlz (2008, 2009, 2010), Female Clash (2012). Dieser Tradition folgend veranstaltet Springstoff vom 17.-19. Juli 2015 das Female Focus Festival!

Ein Festival, das Frauen* als Mcs*, Organisator*innen, Aktivist*innen, DJ*s, Publikum*, Praktiker*innen, Nerds*, Fans*, Protagonist*innen, Expert*innen, Neulinge* und Theoretiker*innen in den Mittelpunkt des Geschehens stellt. Und offen für alle ist, die das feiern möchten.

sookee​ erklärt: “Es geht darum, die sichtbar zu machen, die da sind, aber nicht gehört werden. Normalerweise gibt es auf HipHop-Konzerten, wenn man Glück hat, die eine Frau auf der Bühne. Wir wollen zeigen, es gibt viele und wir wollen mehr davon, um anderen Frauen* Mut zu machen, ihre Musik-Geschichte zu schreiben.”

Mit den Berliner Clubs SO36​ (Kreuzberg) und dem cassiopeia Berlin​ (Friedrichshain) findet das Festival an Orten statt, die sich in der Berliner Clublandschaft eindeutig gegen Sexismus, Homophobie und Rassismus aussprechen und für eine alternative Musikkultur einstehen.

All genders* are welcome! Das Festival wird unter anderem durch die Musicboard Berlin​ GmbH gefördert.

Programm:

Freitag, 17.07.2015
SO36, Oranienstraße 190, 10999 Berlin

ab 18:00 Uhr: Podiumsdiskussion
„Eine Frauenquote für HipHop? Wege aus der männlichen Dominanz“: Unter dieser Fragestellung wollen wir mit einer Paneldiskussion am Freitag in das Festival starten. Auf dem Podium wollen wir mit Protagonist*innen aus der Musikszene darüber diskutieren, welche Wege es gibt Frauen in ihrem musikalischen Schaffen sichtbar zu machen. Der Eintritt ist frei.

ab 20:00 Uhr: HipHop-Konzert mit
Yansn​ (Berlin, D)

Shirlette Ammons (Twilight for Gladys Bentley)​ (Durham, US)

SARA HEBE​ & Ramiro Jota​ (Buenos Aires, ARG)

Lumaraa​ (Berlin, D)

Samstag, 18.07.2015
Cassiopeia, Revaler Str. 99, 10245 Berlin

Ganz nach dem Hiphop-Ansatz “Each One Teach One” wollen wir bei unseren Workshops auf dem Female Focus Festival gemeinsam vier verschiedene Themen und Praxis-Ansätze angucken und ausprobieren.

Alle Workshops finden am Samstag, 18. Juli 2015 im cassiopeia Berlinstatt.

12:00–15:00 BLOCK#1

a) MC*ING (MIT Tice & SPOKE P KAYE)

Hier geht es um technische Grundlagen zum Rappen (Reime, Taktung, Flow, Songstruktur). Mit kleinen Schreibübungen & Song-analysen. Bringt ggf bestehendes Material, Stift & Papier mit.

b) GRRRL ARTIST EMPOWERMENT (MIT sookee & NOBIGBUT L (noboysbutrap.org))

Was macht meine Musik zu Kunst? Wie verbinde ich Emotionen und Politik? Wann fühlt sich eine Bühne gut an? Wie gehe ich mit Öffentlichkeit um? Wo finde ich unterstützende Strukturen? Diese und weitere Fragen sollen im Workshop diskutiert werden..

c) Neu dazu gekommen:
B-Girling / Breakdance mit Mitch
Im Workshop mit Mitch geht es um Grundlagen des Breakdance, erste Schritte und Technik.

15:30–18:30 BLOCK#2

c) DJING (MIT DJ Freshfluke)
Im Workshop geht es um Grundlagen des DJ*ings (Mixing Basics, Scratch Basics, Technical Basics).

e) KONZERT-ORGANISATION (MIT SABINA & MARA)
Was gibt es bei der Planung eines Konzertes zu bedenken? Wie formuliere ich eine eine Booking-Anfrage? Wie baue ich eine brauchbare Checkliste, damit bei der Veranstaltung alles glatt läuft? Wie kann ich Barrieren reduzieren?

Wir bitten um Anmeldung unter mail@femalefocus.de. Bitte schreibt den Titel des Workshops in die Betreffzeile. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.

ab 21:00 Uhr: HipHop-Konzert mit

Spoke & Kaye (SPOKE P KAYE​, Berlin, D)

Tice​ (Düsseldorf, D)

Lady Leshurr (Burmingham, UK)

danach Party mit den DJ*s:

nobigbutL (Berlin, D),

Blasfematic​ (Berlin,D),

That Fucking Sara​ (Berlin, D),

DJ Doowap​ (Johannesburg, RSA),

DJ Freshfluke​ (Berlin, D),

Spoke (Berlin, D)

Vilify (Berlin, D)

 

Sonntag, 19.07.2015
Cassiopeia, Revaler Str. 99, 10245 Berlin

13:00 – 16:00 Uhr: Großer Brunch zum Vernetzen, Planen und Kennenlernen mit Moderation und Open Mic Session (Eintritt frei, Brunch gegen Spende)

https://www.springstoff.de // femalefocus.de

Vorverkauf für die Konzert-Tickets direkt hier und bei KoKa 36

Bei Jugendlichen unter 18 Jahren bitte eine Erlaubnis der Eltern mitbringen! So zum Beispiel: http://springstoff.de/elternzettel.pdf

Zum Text oben:
Das * soll daran erinnern, dass Lebensweisen und Identitäten nicht vom Himmel fallen und statisch sind, sondern als Ergebnisse sozialer Handlungen verstanden werden können. Beispielsweise ist eine Person eine Frau, wenn sie sich als Frau empfindet und nicht, weil ihr dieses Geschlecht bei der Geburt zugewiesen wurde. Das * soll auch dabei helfen bestimmte Vorstellungen von Fähigkeiten und Zuständigkeiten neu zu denken: Hinter einem Nerd* etwa kann jedes Geschlecht stecken, nicht nur ein männliches.

 

Der feministishe Tish der taz

facebook krieg ich einwandfrei bedient, twitter läuft auch immer runder, aber die gute alte website erfährt leider immer wieder etwas vernachlässigung…
somit kommt der hinweis auf die frauentaz zum internationalen frauen*kampftag auch genau einen tag zu spät.

bisschen was findet man aber immerhin noch im netz. zum beispiel dieses kleine statement zur mangelnden repräsentation von weiblichen* stimmen im rap.
http://www.taz.de/!p4914/#!vimeo=121340278

*RELEASE* Purple Velvet Souvenir Sampler *RELEASE*

im mai und juni 2014 waren wir sehr unterwegs:

3 mcs, 3 djs, 3 instrumentalisten, aus 3 kontinenten, in 3 ländern, auf 17 bühnen, mit 26 support acts vor insgesamt 5000 menshen.
das konnte ja nicht spurlos an uns vorübergehen.
um diese besondere zeit am leben und zu halten und weil ich ein besonderes anliegen mit der personellen besetzung von ‚purple velvet‘ hinsichtlich der sichtbar- bzw. hörbarmachung von weiblichen stimmen am mic verfolge, haben wir den den „PURPLE VELVET SOUVENIR SAMPLER“ gebastelt.

die tracklist liest sich stattlich:

01. Sookee – Cupcakes & Elektrotechnik
02. Lex LaFoy – Honey Bass
03. Shirlette Ammons – Sexy Cerebellum
04. Carmel Zoum – Mad
05. Spoke P Kaye – A Bullet For John Doe
06. Lady Lazy feat. Subtractor – Kampf ohne Anlass
07. Irie Révoltés – Rebelles
08. Tice feat. Sookee – Die Frage stellt sich nicht
09. Mental Movement – Großstadt
10. Icarus – Neptun
11. Presslufthanna – Schlussstrich
12. Sookee feat. Spezial-K – SLPC (Beat2.0 Souvenir Remix)
13. Yasmo – Die Gretchenfrage
14. Ebow – Vay
15. Taiga Trece – Kündigung
16. Ket – Verrückt
17. Nazz – Weil wir leben
18. Mantiz – NMY
19. Cossu – I Have Dream
20. Msoke – Murder Time
21. Temmy Ton – Steh auf
22. Yansn – Good Vibez
23. Alice Dee – Halluzination
24. Refpolk & Pyro One feat. Shirlette Ammons – Straßennamen

am 20.02. das gute stück frei gelassen und kann aber shon vorbestellt werden.
als cd:
https://www.springstoff.de/shop/musik/purple-velvet-souvenir-sampler-cd/

als 7″-vinyl mit zwei tracks von mir und lex lafoy + downloadcard:
https://www.springstoff.de/shop/musik/sookee-cupcakes-elektrotechnik-lex-lafoy-honey-bass-7-vinyl-purple-velvet-souvenir-sampler-download-card/

yes yoah!

 

Protest gegen Germany’s Next Topmodel

im fernsehen läuft viel quatsh. unter anderem seit jahren eine sendung, bei denen junge frauen* primär aufgrund ihrer körperlichkeit miteinander in konkurrenz gesetzt und bewertet werden. am shluss gewinnt immer diejenige, die angeblich besonders gut aussieht, am elegantesten läuft, am wandlungsfähigsten und diszipliniertesten ist und vorallem die marke ‚germany’s next topmodel‘ repräsentiert.
klingt nicht soooo dramatish. das frauenbild, das dabei aber durchgängig kommuniziert wird ist hochgradig eindimensional und wird vielen anderen kein zentimeterchen gerecht. ich halte nix von vereinfachten analysen, aber es gibt glaubwürdige zahlen, die bestätigen, dass solche formate enorme auswirkungen auf die psychosoziale (selbst-)wahrnehmung von frauen* haben. als gäb es nicht shon genügend sheiße innerhalb einer allgegenwart sexistisher selbstverständlichkeit.
bei aller begeisterung für jedwede form der selbstbestimmung (niemand sagt, dass models irgendwie blöd sind und abgeshafft gehören), aber ein bisschen mehr vielfalt als der normierungsquatsh, der dort läuft sollte wohl drin sein, egal ob es um hautfarben, kleidergrößen oder persönlichkeiten geht. mal ganz grundlegend gesprochen.
alle menshen im kölner raum, die noch nicht davon mitbekommen haben: Pinkstinks Germany feiert heute nachmittag eine protestparty anlässlich des gntm-finales.
bitte shaut doch da vorbei und tragt eure kritik an diesem völlig überflüssigen format, das feministishem empowerment leider sehr entgegensteht, auf die straße. enjoy!
http://pinkstinks.de/protest-gegen-gntm-donnerstag-steigt-die-party/

weitere infos zur warenförmigkeit von gntm:
http://www.zeit.de/lebensart/mode/2014-04/germanys-next-topmodel-klum-umsatz-unternehmen

und weil die frage aufkam: die bravo berichtet in gewohnter sachlichkeit über den protest. ich durfte (ratet mal wie ausführlich) meinen senf dazugeben. also nicht ershrecken, wenn ihr mich in dieser perle des jugendjournalismus entdeckt. den pulli, den ich auf dem photo trage, hab ich übrigens selbstgestrickt.

ich wünshe euch guten appetit und einen shönen tag der befreiung!
alerta!

Auftritt beim Raputation-Finale und Stream von #irgendwasmitrap

finaaaaaaaale: RAPutation.tvs zweite staffel geht am freitag zu ende und das wird gefeiert. ich rufe übrigens bei der gelegenheit dazu auf alle voting-regeln dahingehend zu unterlaufen, dass cossu, icarus und mars one mit einem dreifach-sieg nach hause gehen.
jedenfalls gibst auch konzertchen mit einem gewissen Weekend und einem gewisseren MoTrip und ich bin ja eh konstant/gerade/stabil/rrrasiert/yolo/andereswortdasnäxtesjahrvonh&mgekauftwird.
https://www.facebook.com/events/1427436657504225/?fref=ts

ach ja und wer gestern verpasst hat, wie ich bei radio fritz einen rekord aufstelle, indem ich sehr häufig das wort ‚penis‘ sage, kann es nochmal im stream nachhören (nach ner stunde bin ich dann der zweite gast).
http://www.fritz.de/programm/soundgarden_am_abend.html

Auftritt bei ZDF-Aspekte / Gig in Klagenfurt // 28.&29.03.2014

freitagabend (28.03.)  werde ich im fernseher drin bei zdf-aspekte zum thema sprachentwicklung ein bisschen rumnerden und versuchen heimlich werbung fürs neue album zu machen (vermutlich trau ich mich aber nicht).
am nächsten morgen (29.03.) flieg ich in aller früh nach klagenfurt. so heißt eine stadt in österreich. dort gibt es abends ein konzert, das von der aktion kritisher shüler*innen organisiert wurde.
fein!
https://www.facebook.com/events/1460859877464185/?fref=ts

„Lila Samt“ Album-Release am 07.04.2014

So, dank der großartigen Arbeit von majusBeats, Pitlab, Beat2.0, Irie Révoltés und vorallem dem trommelwirbeligen LeijiONE (  ) ist das Album nun mit richtigen tollen Kompositionen auf 14 Tracks im Mastering, damit dann im Presswerk dafür gesorgt werden kann, dass ihr alsbald alle eine CD oder Vinyl euer eigen nennen könnt.  Übrigens: Die Features stammen von meinen TickTickBoom-Geshwistern Ben Dana (Radical Hype) und Spezial-K (Kurzer Prozess, sowie den Label-Kolleg*innen Form/prim und Shirlette Ammons (Twilight for Gladys Bentley), die ihr bald hoffentlich auf einer Bühne in eurer Nähe erleben werdet, und dem geshätzten Rap-Goldklumpen Amewu.  Release ist am 7.4.14, Möglichkeiten zur Vorbestellungen funke ich demnäxt durch. Live könnt ihr euch das ganze dann auf der „Purple Velvet International Female HipHop“-Tour reinziehen. https://www.facebook.com/events/654290954638537/?fref=ts  Habt es gut!

Vortrag und Gig in Darmstadt // 15.03.2014

im rahmen der veranstaltungswoche zum 18. märz hat mich die rote hilfe eingeladen um 18:00 mit dem vortrag und einem konzertchen gemeinsam mit BadKat ins bks nachdarmstadt zu reisen.
http://18maerzdarmstadt.blogsport.de/

PURPLE VELVET International Female HipHop Tour

Weibliche Stimmen sind im HipHop rar gesät. Auch internationale Kooperationen bilden die absolute Ausnahme.

Springstoff präsentiert mit der „Purple Velvet -International Female HipHop Tour“ eine fünfwöchige Konzert- und Workshop-Reise von 7. Mai bis 7. Juni 2014, die weiblichen HipHop nicht nur zeigt, sondern zelebriert.

Purple Velvet TourposterDrei Rapperinnen aus drei verschiedenen Kontinenten teilen sich gemeinsam 17 Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, bitten Local Acts mit auf die Bühne und laden dazu ein, sich von Female HipHop inspirieren und mitreißen zu lassen. Dabei werden Lex LaFoy aus Südafrika, Shirlette Ammons aus den USA und Sookee aus Deutschland von DJ Doowap (Südafrika), DJ Boogie Dan (Berlin) und DJ nobigbutL (Berlin, noboysbutrap.org) unterstützt.

Sookee wird auf der Tour ihr neues Album „Lila Samt“ präsentieren, das im April 2014 veröffentlicht wird!

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Erkundigt dich euch am besten direkt beim Veranstaltungsort, wo es Tickets gibt.
Ticket-Vorverkauf für Berlin, Hannover, Wien und Hamburg unter anderem bei KOKA36, für Wien hier klicken, für München hier klicken, für Leipzig beim Conne Island, für Bochum beim Bahnhof Langendreer.

Alle Tourstopps:

7.5. Berlin, SO36
9.5. Ostsee, L-Beach Festival
10.5. Greifswald, IKuWo
15.5. Bochum, Bahnhof Langendreer
16.5. Hannover, BÉI CHÉZ HEINZ
17.5. Würzburg, MS Zufriedenheit
21.5. Wien, Fluc
22.5. München, Feierwerk
23.5. Leipzig, Conne Island
24.5. Jena, IDAHOT @ Kassablanca
28.5. Köln, CANCELLED!
29.5. Mannheim, JUZ
30.5. Freiburg, White Rabbit
31.5. Zürich, Stall6 in Kooperation mit Helsinki
1.6. Bern, Reitschule
5.6. Hamburg, Uebel & Gefährlich
6.6. Bielefeld, AJZ
7.6. Berlin, Cassiopeia

Infos zum Event auch bei Facebook unter: https://www.facebook.com/events/654290954638537

Internationaler Frauen*kampftag // 08.03.2014

der 8. märz ist zwar historish bedingt als internationaler frauenkampftag bezeichnet, aber für mich geht es eher darum an diesem tag einander anerkennung dafür zu geben, dass wir* 364 tage international für geshlechtergerechtigkeit kämpfen. die themen, die feministishe kämpfe beinhalten, sind global sehr divers, stark an identität und fragen von sozialstaatlicher verantwortung und medialer repräsentation gebunden und werden untershiedlich gehandhabt, je nachdem ob wir queer-autonom, institutionell, parteipolitish, künstlerish oder wie auch immer organisiert sind. ich bin gespannt, was die redebeiträge auf der diesjährigen demo davon artikulieren. in jedem fall bin ich auch dabei, sogar mit ein paar songs am ende der demo (danke für die einladung!) und hoffe, möglichst viele von euch zu sehen! https://www.facebook.com/events/1430366107196333/?fref=ts

Vorverkauf für ‚Purple Velvet‘ startet!

leutis,
los gehts mit dem vorverkauf für den auftakt- (7.5.) und abshlussgig (7.6.) der tour in berlin so wie dem konzert in hamburg (5.6.). ran an die boulettchen!
die support-acts für die shows werden auch alsbald verraten.

und wegen der preispolitik: bitte habt verständnis – wir lassen 5 internationale gäste aus den usa und südafrika einfliegen, um euch was ganz besonderes zu zaubern. die kohle muss irgendwie wieder rin und miete zahlt sich ooch nicht von alleene.
mit den support-acts bieten wir euch dann also vier slots, zumindest 3 stunden live musik und aftershow-auflegerei vom feinsten. geht klar oder?!

http://www.koka36.de/purple%20velvet%20female%20hiphop%20tour_ticket_58956.html

berlin @ so36 / 7.5.14
https://www.facebook.com/events/1403555123239678/

hamburg @ uebel & gefährlich / 5.6.14
https://www.facebook.com/events/536735103108041/

berlin @ cassiopeia / 7.6.14
https://www.facebook.com/events/383065718501130/?fref=ts

Purple Velvet – International Female HipHop Tour 2014

liebe alle!
ich bin froh euch endlich mitteilen zu können, dass ich in besonderer weise mit meinem neuen album ‚lila samt‘ auf record-release-tour gehen werde:
Dj DoowapLEX LAFOY aus südafrika sowie Shirlette Ammons, mit der ich im vergangenen jahr zwei mal durch die südstaaten tourte, werden mich, Dj Boogie Dan und L. noboysbutrap auf 17 gigs durch shland, österreich und die shweiz begleiten.

bitte besucht uns auf der tour, das wird großartig!
checkt die termine, der vorverkauf beginnt in kürze!

eure
sook

https://www.facebook.com/events/654290954638537/?ref_newsfeed_story_type=regular

Back to Top